Meine Badtrends

Meine Badtrends

Was ist eigentlich ein Trend? Es ist die erkennbare Richtung einer Entwicklung einer starken Tendenz. Und wie sieht diese Entwicklung und Tendenz im Badbereich aus?


Barrierefreie Bäder

Ein Bereich, der für die Zukunft ein unwiederbringlicher Trend ist, sind barrierearme und barrierefreie Bäder, denn unsere Lebenserwartung steigt jährlich durch die gute medizinische Versorgung an. Die Frage ist nur, werden wir mit dem Alter auch fitter. 

Eher werden wir immer ungelenkiger und bekommen das ein oder andere Handicap. Und hier setzt das barrierefreie Badezimmer an - ein Bad ohne Barrieren. Hierzu zählen die bodenebene Dusche, eine Badewanne mit Tür, Haltegriffe, Dusch-WC und noch vieles mehr, die das Leben im Alter erleichtern.


Wellness & Spa

Ein weiterer Trend ist Wellness. Obwohl man vielleicht auch sagen könnte, dass das Thema Wellness etwas in Verruf gekommen ist, da das Wort „Wellness“ zu oft falsch verwendet wurden ist.  Die meisten wissen gar nicht, wie das Wort „Wellness“ entstanden ist. Der amerikanische Arzt H. L. Dunn hat 1959 die beiden Wörter „wellbeing“ und „fitness“ miteinander gekoppelt und so den Begriff „Wellness“ geschaffen. Wellness ist also etwas zum Wohlfühlen und fit sein. Und wer möchte sich nicht wohlfühlen und bis ins hohe Alter fit sein?

Also liegt es daran, dass der Trend „Wellness“ in Verruf gekommen ist, weil der Begriff einfach zu oft falsch eingesetzt wurden ist. Es ist kein Wellnessbad, wenn einfach nur ein Whirlpool, eine Dampfsauna oder eine Infrarotkabine eingebaut wurden ist. Ein Wellnessbad ist ein ganzheitliches Konzept und das Team DBR ist in der Lage Ihnen ein ganzheitliches Konzept für ein Wellnessbad zu erschaffen – nämlich ein Wellnessbad in dem man sich wohlfühlt, in dem man glücklich ist, in dem man aber auch Fitness erleben kann.


Bad 4.0

Der nächste Trend ist das Badezimmer 4.0. Das ist etwas umstritten aber nichtsdestotrotz, ist gerade in Zeiten der Digitalisierung auch dieser Trend nicht von der Hand zu weisen.  Ein Spiegel, der uns morgens sagt, wie das Wetter wird. Ein Spiegel, der uns morgens schon ansagt, ob es ein Verkehrsstau gibt. Ein Spiegel, der uns morgens mitteilt, wie hoch unser Cholesterinspiegel ist, wie unsere Fitnesswerte sind und wie unser Blutzuckerspiegel aussieht.

Durch Sensoren im Fußboden und im WC-Becken erhält dieser Spiegel die notwendigen Informationen über uns. Die Frage ist, wie glücklich sind wir wirklich, wenn wir morgens schon lesen, das Wetter ist trübe, wir haben Stau und die Cholesterinwerte sind besorgniserregend. Sicherlich ist es ein Trend und jeder muss für sich entscheiden, wie viel Bad 4.0 er zukünftig in seinem Zuhause verwirklichen möchte.


Sonstige Trends

Weiterhin haben wir noch den Trend zu urbanen Bädern. Aber was sind urbane Bäder? Urbane Bäder haben Wände, in denen ganz natürliche Materialen, wie z. B. Gras eingearbeitet sind. 

Dann haben wir den Trend hin zu Kunstbädern. Bäder, in denen kunstvoll gestaltete Wände mit wunderschönen Malereien versehen sind.

Und wir haben auch einen Trend in Richtung Digitalisierung, nämlich die LED-Tapete. Eine Tapete, die mit Ihrem Smartphone verbunden ist und wo Sie sich jeden Morgen eine andere Stimmung ins Badezimmer zaubern können.

Der Trend, dass das Bad kein Raum nur für Ausscheidungsprozesse ist, sondern ein Lebensraum ist, das ist eigentlich kein Trend mehr, sondern schon Gegenwart. Denn die schönen Bäder, die wir heute im Team DBR realisieren, das sind Wohnbäder, Wohlfühlbäder, und Spaßbäder. Das ist ein Raum, der sich zu 100 % in das gesamte Konzept des Lebensraums der Bewohner des Hauses einfügt und integriert.

Wir zeigen Ihnen heute schon die Trends von morgen und Sie müssen entscheiden, inwieweit Sie diesen Weg in die Zukunft gehen möchten. Das Team DBR baut Ihnen Ihr Wunschbad komplett aus einer Hand – egal ob Trend- oder Wohlfühlbad.

Sie möchten Ihr altes Bad in eine Wohlfühloase verwandeln?